Presse

  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 215 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 73 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 212 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 211 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 214 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 213 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 210 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 74 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 208 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 81 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 209 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 126 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 201 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 196 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 85 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 195 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 194 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 193 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 70 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 192 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 187 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 186 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 185 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 184 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 183 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 188 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT t.* FROM term_node r INNER JOIN term_data t ON r.tid = t.tid INNER JOIN vocabulary v ON t.vid = v.vid WHERE r.vid = 69 ORDER BY v.weight, t.weight, t.name in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/taxonomy/taxonomy.module on line 633.
  • user warning: Got error 28 from storage engine query: SELECT DISTINCT b.* FROM blocks b LEFT JOIN blocks_roles r ON b.module = r.module AND b.delta = r.delta WHERE b.theme = 'calcms' AND b.status = 1 AND (r.rid IN (1) OR r.rid IS NULL) ORDER BY b.region, b.weight, b.module in /usr/home/herbstradio/herbstradio.org/modules/block/block.module on line 433.

Die Presse über uns.

Die Tageszeitung: Gedränge im Äther (13. Mai 2010)

Endlich gibt es eine Frequenz für den unkommerziellen Rundfunk. Doch ausgerechnet die Initiatoren wurden mit wenigen Stunden pro Woche abgespeist.

Jetzt gibt es also doch Knatsch um den unkommerziellen Radiobetrieb für Berlin. Am Dienstag erhielten die Radiogruppen, die sich bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) um Sendezeit auf der dauerhaft dafür vorgesehenen Frequenz 88,4 Mhz (räumlich ergänzt durch die 90,7 Mhz) beworben hatten, einen Vorschlag für ein Sendeschema.

Medienticker: 88vier als Senderkombinat der Medienanstalt? (12. Mai 2010)

"88vier" als Senderkombinat der Medienanstalt? - "Freies Kulturradio Berlin" abgelehnt.

Erstmals erhalten mehrere nichtkommerzielle Berliner Radioinitiativen und -vereine unabhängig vom Offenen Kanal Berlin "ALEX" Zugang zu einer regulären UKW-Frequenz. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat das gestern beschlossen. Sie will ihr unter Legitimationsdruck stehendes "ALEX-Radio" in ein attraktiveres Sendeumfeld einbetten. Ob den beteiligten Radioinitiativen die neue Freiheit tatsächlich nützt, ist noch offen.

Der Freitag: "Freies Kulturradio Berlin" abgelehnt (12. Mai 2010)

Erstmals erhalten mehrere nichtkommerzielle Berliner Radioinitiativen und -vereine unabhängig vom Offenen Kanal Berlin "ALEX" Zugang zu einer regulären UKW-Frequenz. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat das gestern beschlossen. Sie will ihr unter Legitimationsdruck stehendes "ALEX-Radio" in ein attraktiveres Sendeumfeld einbetten. Ob den beteiligten Radioinitiativen die neue Freiheit tatsächlich nützt, ist noch offen.

Märkische Allgemeine: Hörfunkfrequenz neu vergeben (12. Mai 2010)

Außerdem entschied der Medienrat, die nichtkommerziellen UKW- Hörfunkfrequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz an eine Gruppe von Veranstaltern unter dem gemeinsamen Namen 88vier zu erteilen. Das Konzept sehe Sendezeiten für ALEX-Radio, BLN.FM, Die Radiopiloten, Klubradio unlimited, multicult FM, Ohrfunk, Medienkonkret und TwenFM vor.

Über das Pfingstwochenende werde die Frequenz mit einem Sonderprogramm starten, vom 25. Mai an werde es feste Sendezeiten für die beteiligten Partner geben.

Satnews: MABB erteilt Lizenzen für NKL-Frequenzen (11. Mai 2010)

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat in seiner Sitzung am 10. und 11. Mai die Konzeption für die Nutzung der nichtkommerziellen UKW-Hörfunkfrequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz beschlossen. Das Konzept sieht Sendezeiten für ALEX-Radio, BLN.FM, Die Radiopiloten, Klubradio unlimited, multicult FM, Ohrfunk, Medienkonkret e.V. und TwenFM vor.

MABB: Nichtkommerzielles Radio für Berlin (11. Mai 2010)

Medienrat beschließt Konzeption zur Nutzung der Hörfunkfrequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat in seiner Sitzung am 10. und 11. Mai 2010 die Konzeption für die Nutzung der nichtkommerziellen UKW-Hörfunkfrequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz beschlossen. Das Konzept sieht Sendezeiten für ALEX-Radio, BLN.FM, Die Radiopiloten, Klubradio unlimited, multicult FM, Ohrfunk, Medienkonkret e.V. und TwenFM vor.

tageszeitung: Medienrat bekommt Internetzugang (24. April 2010)

Das Abgeordnetenhaus hat den Blogger Markus Beckedahl in den Medienrat gewählt. Er will nicht nur den Altersdurchschnitt senken, sondern auch inhaltlich neue Akzente setzen. In gut zwei Wochen geht es los.

Medienräte sind die Art von Gremien, die trotz der Machtfülle ihre Strippen meist im Hintergrund ziehen. Das könnte sich beim Berlin-Brandenburger Medienrat in Zukunft ändern. Das Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag den Blogger und Netzaktivisten Markus Beckedahl als Mitglied in das siebenköpfige Gremium gewählt.

Der Tagesspiegel: Klub, Kultur, Multicult (8. April 2010)

Viele Bewerber für freie Radiofrequenzen in Berlin

Mit Spannung warten die freien Radiomacher in Berlin auf eine Entscheidung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB). Diese plant eine neue Verbundlösung für die beiden UKW-Hörfunkfrequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz zusammen, die größere Teile von Berlin und Potsdam abdecken. Sicher ist lediglich, dass auf den neuen Frequenzen Alex – Offener Kanal Berlin und das MABB-Ausbildungsradio Platz finden werden. Die restliche Sendezeit wird „nichtkommerziellen Programmschienen“ sowie der „Erprobung neuer Formate“ vorbehalten bleiben.

motor.de: radiokeinwunder (13. März 2010)

da rede und schreibe ich über die unbefriedigende situation, daß eine mehrmillioneneinwohnerstadt wie berlin dem geneigten hörer nur werbedudelfunk- , rotationsmusik- und sogenannte 'einschaltradio'sender bereitstellt und plötzlich stoße ich über einen umweg, der suche nach der lokalität freudenhaus im meinraum auf eine radioinitiative, die der mabb per antrag die möglichkeit abtrotzte, ab mai für ein jahr einen unabhängigen radiosender zu betreiben.

Freier Radios Net: Spendenaufruf - Freies Kulturradio Berlin (23. Februar 2010)

Telefoninterview mit Paul von den Radiopiloten.

Anregungen zu FRAGEN:

- es wurde eine Frequenz auf UKW 88,4 MHz ausgeschrieben (Info: Multikult 2.0 hat sich auch beworben), wie ist denn in Berlin der reguläre Weg, um eine Frequenz zu bekommen?

tageszeitung (Blogs): Na los, Broder, Böss & Ihr Klimaskeptiker: Jetzt könnt Ihr uns fertig machen! Für ein freies Radio in Berlin. (18. Februar 2010)

Ich persönlich habe mit Radio ja überhaupt nichts am Hut. Ich höre praktisch nie Radio. Ich bin in den letzten Jahren, glaube ich, häufiger im Radio gewesen, als dass ich es gehört hätte. Aber das soll ja kein Maßstab sein.

Radio könnte eine schöne Sache sein, das will ich gerne glauben. Es gibt regelrechte Radio-Enthusiasten. Leider haben die es nicht leicht. Denn der Äther ist voll mit gruseligen Wellen.

Radio Utopie: Herbstradio rockt wieder mal ziemlich pluralistisch! (9. Februar 2010)

Dennoch wird es sehr knapp mit der Spenden-Deadline…

Mal ehrlich: Horchen wir nicht alle auf, wenn der Widerhall der kulturellen Freiheit – unserer kulturellen Freiheit, jede Sekunde des Lebens überraschend zu nutzen – die sich evolutionär aus jeder Sekunde bewußt wahrgenommenen Lebens und der Erinnerung an dessen natürlich begrenzte Immanenz im günstigen Falle zusammensetzt, durch die konservativen, nur mehr strukturell relevanten Medien wabert – zu der jeder, der etwas ausstrahlen/beitragen will und vermag, eingeladen wird und damit der impliziten politisch-kulturellen Renovation – um nicht zu sagen: Revolution – wenn auch nur im Maßstabe eines sich beständig erneuernden kulturellen Mosaiks – Vorschub leisten kann?

tip Berlin: Türkische Taxifahrer mussten heulend anhalten (4. Februar 2010)

Die Initiatoren der Brotfabrik, des Klubradios und der Radiopiloten planen ein freies Kulturradio und rufen bis zum 17. Februar zu einer Spendenaktion zur Mithilfe bei der UKW-Frequenzfinanzierung auf. Der tip sprach mit Paul Motikat und Guido Plonski.

tageszeitung: Die Wellenreiter sind wieder da (1. Februar 2010)

Anlässlich der Berlinale wird es wieder ein temporäres Freies Radio geben. Die Macher bewerben sich auch um eine dauerhafte Frequenz - in Konkurrenz mit anderen.

"Berlin will sein Radio zurück!" Wer im Internet das Herbstradio ansurft - die aktuelle Plattform kleiner Berliner Radiogruppen, die sich dem gleichnamigen, im November ausgelaufenen temporären Radio verdankt -, erhält in der Adresszeile als Untertitel diese großspurige Behauptung. Tatsächlich hat Berlin ein nichtkommerzielles und frei gestaltbares Radio zurückbekommen, wenn auch wieder nur vorübergehend.

Radio Eins: Erneute Herbstradio-Sendungen auf 99,1 MHz (31, Januar 2010)

Vom 01. bis 28.02.2010 geht Herbstradio in Berlin erneut über die leistungsschwache UKW-Frequenz 99,1 MHz (Standort Schönhauser Allee) auf Sendung, diesmal als „Kinofunk“ zur Begleitung der Berlinale.

Hierbei könnte es sich um die letzte derartige Sendeperiode handeln. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) will künftig keine solchen Veranstaltungsprogramme mehr lizenzieren, sondern den Initiatoren des Herbstradios permanente Sendeplätze auf dem Frequenzpaar 88,4/90,7 MHz zur Verfügung stellen.

Inhalt abgleichen