Spendenaufruf 5000x10: Die Unterstützerliste

Die hier veröffentlichte Unterstützerliste ist nicht gleichzusetzen mit einer Liste aller Spender. Eine öffentliche Spendenliste machen wir nicht.

In die Unterstützerliste tragen wir, unabhängig, ob jemand gespendet hat oder nicht, alle ein, die uns darum bitten: Privatpersonen, Gruppen bis hin zu Institutionen.

Die Unterstützer:

Bitte gebt uns mündlich, per Post oder E-Mail Bescheid, dass wir Euch in die Liste der Unterstützer für ein Freies Kulturradio Berlin mit aufnehmen sollen: spenden@radiopiloten.de

Kommentare

Aktualisierte Webseite

Ich will ja nicht quängeln, aber so lange Ihr noch on-air seid, könntet Ihr auch mal die veröffentlichte Spenderliste aktualisieren... der 6. Januar ist ja schon ein paar Tage her.

Aktualisierte Webseite

Mhh, technisch gesehen repräsentiert das Datum da oben nur das Datum der Erstellung der Seite.

Werds einfach mal ändern.

Was wollt ihr?

Wofür soll ich hier eigentlich spenden? "Programm: Nichts gefunden..." "Programm: Keine Sendungen gefunden..."

Ich wäre total begeistert, wenn es wieder etwas Radio-100-artiges in Berlin gäbe. Aber bei diesem Projekt hier erschließt sich mir so gar nicht, was ihr überhaupt (senden) wollt. "Freies Kulturradio" kann alles und nichts bedeuten. Und auf 99,1 kommt Dauerwerbeschleife.

Was wir wollen?

Hallo Gast,

was wir wollen:
http://herbstradio.org/spendenaufruf2010-faq

Vertausche bitte nicht Herbstradio Kinofunk mit einem Freien Kulturradio Berlin. Zu Kinofunk:
http://herbstradio.org/news/2010-kinofunk-herbstradio

Jetzt hast Du erstmal ne Menge Stoff zu lesen. Nächstes Mal vielleicht erst lesen? ;-)

Unser Programm beginnt ab 1. Februar, jetzt darf nurn Loop gespielt werden. Schön, dass Du ihn schon gehört hast. Es ist ein Veranstaltungsradio zum Kino.

Im Programm wird immer der aktuelle Tag angezeigt. Wenn Du andere Tage ansehen willst, dann klick einfach im Kalender auf einen anderen Tag - oder schau mal im letzten Jahr, oder sieh Dir die Sendereihen an. Wenn Du noch mehr Hilfestellung zur Benutzung der Website brauchst, schicke uns bitte übers Kontaktformular eine E-mail.

Danke, Herbstradio

Zu Herbst FM 99,1 MHz

Ich habe schon im letzten Jahr Euer Programm gehört und war enttäuscht. Erst einmal der Name des Programms, sagt nicht viel über ein kulturelles Radio aus. Der Klang Eurer Station ist zum Teil in Stereo oder in Mono, was soll der quatsch oder leben wir in den 60'er Jahren. Außerdem fehlt dem Programm eine Struktur von Sendungen. Entweder sind es zu viele Sendungen, die in Eurem Radioprogramm untergebracht sind, oder Ihr sendet einfach mal wie jeder Lust hat.

Also für ein Projekt ist das ganze hier ganz nett, aber auf Dauer gesehen habt Ihr keine Chance.

Als Beispiel nenne ich hier mal "Radio 100" ein linksalternatives Radio, dass trotz eines gutem Programm (im 24 Stundenbetrieb) keine Werbeeinnahmen bekam und sein Programm einstellen musste.

Ihr habt vielleicht Sponsoren, weil ihr keine Werbung ausstrahlen dürft, aber die werden merken das dieses Geld zum Fenster rausgeschmissen ist, weil Herbst FM nach einem Jahr immer noch keiner kennt.

Ich finde Eure Spendenaktion echt gut, erinnert mich ein bisschen an betteln unter Zeitdruck...ähh bis 50000 Euro, na ja.

Zum Stereofan

Da scheint ja jemand verärgert zu sein. Die Frage, Gast oder wie Du Dich nennst, ist, was Dich dazu motiviert, hier unbedingt Deine ganzen Unmutsäußerungen ablassen zu müssen. Dann hör doch einfach einen anderen Radiosender. Wo ist das Problem?

Jedenfalls zeugen Deine Tiraden nicht davon, dass Du Dich mit dem bisherigen Programm, sein Strukturen und den Plänen, was die Zukunft betrifft, auseinandergesetzt hast. Ich kann Dir nur sagen, Gast, machs doch besser.

Ich finde toll, was die Herbstradiomacher bisher geleistet haben.

Maria

Warum sendet Herbstradio derzeit in Mono

> Der Klang Eurer Station ist zum Teil in Stereo oder in Mono,
> was soll der quatsch oder leben wir in den 60'er Jahren.

Zur Zeit betreiben wir einen eigenen UKW-Sender der hauptsächlich in Mono sendet. Da die zuständigen Stellen uns derzeit keine vollwertige Frequenz für den Veranstaltungsfunk zuteilen, müssen wir halt improvisieren. Wir dürfen auf der Frequenz halt nur mit rund 100 Watt senden und müssen auch noch nach Norden dämpfen. Mit einem Stereobetrieb hätten wir nur eine 25 bis 30 Prozentige Ausbeute des Signals. Wenn wir mit der 3 bis 5 fachen Leistung senden dürften, was unser Sender eigentlich hergibt, wäre auch ein Stereo-Betrieb möglich. Sendefrequenzen in Berlin sind halt ein knappes Gut.

Die Frequenzen die eigentlich für Veranstaltungsradios - wie wir es derzeit mit Herbstradio/Kinofunk sind - wurden entweder schon ausgeschrieben (97,2 und 104,1 MHz) oder werden es gerade (88,4 MHz). Die 99,1 MHz ist nur eine Notlösung die nach dem Februar aller Wahrscheinlichkeit nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Die 95,2 MHz die nach meinen Informationen da noch übrig bleibt, ist nach Belzig gegangen.

Deswegen haben wir auch dagegen bei der MABB mit einer Unterschriftensammlung protestiert. Das lief ja auch am Rande durch die einschlägige Presse (z.B.: Medienmagazin auf Fritz).

Die neue Ausschreibung der MABB beinhaltet aber einen schon bestehenden Sender auf dem Postgiroamt den wir dan mitbenutzen und der natürlich in Stereo mit einer besseren Reichweite sendet.

Bild vom neuen Sender: http://www.dxradio-ffm.de/web//Kreuzberg1_X.jpg

Hier noch technische Infos zu UKW-Stereo: http://de.wikipedia.org/wiki/FM-Stereo

Spenden eintreiben: Betterplace

Bitte nutzt http://de.betterplace.org/

Ist kein großer Aufwand und kann sehr hilfreich sein.

Habe leider keine Zeit, um das für euch zu machen.

Aloha,
Lt.S

Re: Spenden eintreiben: Betterplace

Kurz drüber geschaut...

...ich verstehe warum du keine Zeit dafür hast.

Zitat: Sie profitieren von motivierten Mitarbeitern, einer gestärkten Kundenbindung sowie einer besseren Beziehung zu Ihrem gesamten ökologischen, ökonomischen und sozialen Umfeld.

Scheint hier gerade nicht funktioniert zu haben.

Toll! Mikrokredite für

Toll! Mikrokredite für mittellose Radiomacher, damit sie sich im Volkspark Kartoffeln zuechten können.

Spass beiseite: Betterplace scheint wirklich gut gemacht und es findet sich auch das ein oder andere Radioprojekt dort.

http://www.betterplace.org/projects/search?q=Radio

Herbstradio 2010

Vor uns liegt ein Marathon, zum Glück starten wir nicht allein.

Re: Herbstradio 2010

Ich lobe Euch für den hoffnungsvollen Anfang, habe ich doch selbst einmal das "Andere Radio Berlin", und daraus erwachsend "Radio 100" angefangen.

Wenn Euer Radio nicht nur Pilot-, sondern auch Polit- Charakter bekommt, wäre es dann aber mindestens 10 Euro MONATLICH wert.

Ich wünsche Euch mehr Glück mit der Akquise von freiwilligen Rundfunkgebühren, als es Radio 100 hatte (dort hätten es 5000 HörerInnen mit 5 DM monatlich sein müssen, um nichtkommerziell, aber mit mindestlöhnigen Stellen getragen, senden zu können...

Daumendrücken

Als mir Tränchen des Unglücks bei der Abschaltung von Radio Multikulti kamen und ich durch Zufall auf meinem Handy eurer Herbstradio fand, dachte ich, die Welt ist wieder gut. Lang währte das Glück leider nicht und drücke nun fest die Daumen, dass alle die interessante Nicht-Mainstream-Radiosender lieben, euch auch finanziell unterstützen.

Ich glaube mit 10 Euro Radioglück weiterhin auf ein Happy End.

Toi toi toi!!!